top of page

Spannende Inhalte zu Copywriting, SEO und Online-Marketing in Ihrem Postfach

Vielen Dank für Ihr Interesse - bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse in unserer Bestätigungsmail

Effektive Texte für Landingpages schreiben – 10 Profi-Tipps

Aktualisiert: 20. Sept. 2023


Texte für Landingpages - 10 Copywriting Tipps vom Profi
Texte für Landingpages - 10 Copywriting Tipps


Als Unternehmer fragen Sie sich, wie Sie bessere Texte für Ihre Landingpages schreiben können, damit Sie die erwünschten Konversionen erzielen.


Denn schließlich soll die Landingpage Interesse wecken, Besucher überzeugen und zu treuen Kunden machen.


Lesen Sie in meinem Blogartikel 10 Copywriting-Tipps für bessere Landingpage-Texte.


Inhaltsverzeichnis


Tipp Nr. 1: Die erste Headline nennt den Haupt-Nutzen bzw. die Transformation


„Was habe ich davon?“ Das ist die zentrale Frage des Interessenten. Sie gilt es, kurz und knackig im Text zu beantworten.


Der Besucher Ihrer Landing Page möchte sofort wissen, welches Problem Sie mit Ihrem Angebot für ihn lösen.


Wie Sie das tun, kommt erst etwas später im Text.


Idealerweise enthält die Headline bereits das gewünschte Ergebnis (Transformation):


Beispiele:

- In 10 Tagen zum Nichtraucher

- In 5 Schritten zum profitablen Onlinekurs

- Stubenreine Katze dank …


Tipp Nr. 2: Reden Sie über Vorteile, nicht über Produkteigenschaften


Reden Sie auch im weiteren Text über Vorteile, nicht über Informationen zum Produkt.


Denn Texte für Landingpages funktionieren dann besonders gut, wenn sie Produkteigenschaften mit dem Vorteil für den Leser verknüpfen.


Beispiele:

- Kleines Format: passt in jede Handtasche und kann deshalb von überall aus genutzt werden

- Wenig umfangreicher Basiskurs: Der Nutzer kann sich in kürzester Zeit einen Überblick über das Thema verschaffen, ohne stundenlang lernen zu müssen

- Augen-OP mit XY-Laser: endlich wieder ohne Brille gut sehen


Vorteile = Emotionen


Vorteile werden meist emotional wahrgenommen, zum Beispiel „endlich Geldblockaden lösen“ und „ein sauberes, frisches Zuhause ohne Katzenpipi-Geruch“.


Und weil wir Entscheidungen oft gefühlsmäßig treffen – und nicht aufgrund von logischen Überlegungen – können Sie mit Vorteilen besser überzeugen als mit Eigenschaften und Informationen über das Produkt.


Aber Achtung: ohne Informationen geht es nicht


Nur mit Versprechungen auf eine Transformation geht es nicht.


Bieten Sie dem Leser durchaus so viele Informationen an, dass er das Angebot verstehen kann!


Tipp Nr. 3: Bessere Texte für Landingpages: Zahlen machen glaubwürdig


Verwenden Sie Zahlen in Ihren Landingpage-Texten, und zwar so präzise wie möglich.


Zahlen verleihen Ihrer Seite Glaubwürdigkeit:

- 125 Nutzer haben den Kurs bereits gekauft

- 2 Kursteilnehmer haben bereits nach 10 Tagen 3 Kilo abgenommen

- 457 Käufer haben Ihr Buch auf Amazon bereits positiv bewertet


Tipp Nr. 4: Besucher mit „Social Proof“ überzeugen


Wir Menschen orientieren uns an Anderen.


Wir vertrauen einem Angebot eher, wenn wir lesen, dass andere Käufer damit zufrieden sind.


„Klar, dass der das sagt“ – so denken wir, wenn der Verkäufer die Vorteile seines Produkts anpreist.


Sagt es aber Christina von nebenan oder ein anderer Katzenbesitzer? Dann sieht die Sache schon besser aus. „Aha, die hatte das gleiche Problem wie ich, und konnte es mit dem Angebot lösen“ – so funktioniert Verkaufspsychologie.


Deshalb sollten Ihre Texte für Landingpages immer Referenzen, Bewertungen oder Google-Sterne beinhalten.


Tipp Nr. 5: Nehmen Sie den genauen Wortlaut Ihrer Kunden in Ihre Texte auf.


In der Marketing-Sprache nennt man dies „Voice of Customer“. Das heißt, verwenden Sie genau die Worte und Phrasen, die Ihre Kunden verwenden, um ihr Problem zu beschreiben.


Schauen Sie sich dazu zum Beispiel Kundenbewertungen von Konkurrenzprodukten an oder analysieren Sie Facebook-Gruppen oder Foren zu Ihrem Angebot.


Damit Ihre Kunden sich verstanden fühlen, sollten Sie in Ihren Texten für Landingpages genau so reden wie sie.


Tipp Nr. 6: Aktivieren Sie Ihre Interessenten mit dem perfekten CTA


Der CTA („Call to Action“ = Handlungsaufforderung) soll klar formuliert sein und idealerweise mindestens zweimal auf der Landing Page verwendet werden.


Generell wird empfohlen, den ersten CTA im oberen Teil der Landing Page zu platzieren. Genauer gesagt in dem Bereich, den man ohne Scrollen lesen kann.


Bauen Sie auch ganz am Ende der Seite einen CTA ein, um die Leser abzufangen, die bis zum Ende alle Informationen durchgelesen haben.


Verwenden Sie stets nur einen Wortlaut für den CTA, siehe dazu auch Tipp Nr. 7


Tipp Nr. 7: Für bessere Landingpage-Texte: „Rule of One“ beachten


Mit der „Rule of One“ bezeichnet man im Marketing ein Konzept, nachdem man sich in der Kommunikation auf eine Sache konzentriert: ein Kundenavatar, ein Vorteil, ein CTA …


Dies dient dazu, Ihren Text präziser auszurichten und ihn damit prägnanter und glaubwürdiger zu machen.


Besucher, die verunsichert sind, kaufen nicht.


Mit der „Rule of One“ vermeiden Sie diese Verunsicherung.


Tipp Nr. 8: Einwände entkräften


„Ja, aber…“. Das denken Ihre Interessenten beim Lesen Ihrer Landingpage:


- Ja, aber wie soll ich das als Mutter mit drei kleinen Kindern schaffen?

- Ja, aber meine Katze ist doch schon so alt.

- Ja, aber ich habe doch keine Ahnung von Onlinekursen.


Denken Sie beim Texten Ihrer Landing Page an die häufigsten Einwände Ihrer Kunden und entkräften Sie diese.


Tipp Nr. 9: Schreiben Sie Texte für Menschen, nicht für Google


Natürlich sollten Sie beim Schreiben Ihrer Landingpage auch an SEO denken. Eine Landingpage, die nicht gefunden wird, ist ziemlich nutzlos.


Fallen Sie aber nicht ins andere Extrem und vernachlässigen Sie die Lesbarkeit, indem Sie sich auf Keywords und SEO konzentrieren und schwer verständliche, grammatikalisch fragwürdige Satzkonstrukte verwenden.


Es nützt Ihnen nichts, wenn Ihr Artikel in der Google-Suche gut positioniert ist, aber nicht konvertiert.


Schreiben Sie immer so, als würden Sie direkt zu einem Kunden bzw. einem Publikum sprechen.


Tipp Nr. 10: Vor der Veröffentlichung auf jeden Fall Korrekturlesen lassen


Grammatik- und Rechtschreibfehler beeinträchtigen Ihre Glaubwürdigkeit und können Ihre Conversion Rate negativ beeinträchtigen.


Verwenden Sie die Word-Rechtschreibprüfung und kostenlose Online-Tools wie Language Tool.


Wir unterstützen Sie beim Texten Ihrer Landingpages


Texterin für Landingpages


Meine Texte sind kreativ und informativ. Sie überzeugen und vermitteln ein seriöses Bild Ihres Unternehmens.


Beispiele für meine Arbeit als Landingpage Texterin finden sie im Menüpunkt "Portfolio".


Virtuelle Assistenz und Lektorat


Gerne überprüfen wir auch Ihre Landingpage-Texte auf sprachliche und grammatikalische Korrektheit.


Als Virtuelle Assistenz für Lektorat mit jahrelanger Erfahrung unterstützen wir Sie schnell und unkompliziert.





20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page